Immer die gleiche Scheisse

Immer die gleiche Scheisse

Die Sucht nach Party

fee

Statt eines Mädchens liegen Nudeln mit roter Soße in meinem Arm. Mein Kopf schmerzt, mir ist beschissen schlecht. Ein Blick in den Spiegel und ich leg mich gleich wieder hin. Ein kurzer Film schießt durch meinen Kopf: ich liege in Blumen, neben mir ein hübsches Mädchen, ich tanze im Club, viel Bier, ich will Einen verprügeln, trinke danach mit ihm einen, verstehen uns super, besoffen in der S-Bahn eingeschlafen, eine Station zu spät aufgewacht, auf den Gleisen zurück gelaufen, heim, Spaghetti gekocht, Porno geschaut, Gabel im Mund, eingeschlafen….. …..Mein Handy klingelt, ich mach es lieber aus. Im Moment ist mir alles egal, ich schlaf einfach wieder ein. Ich wach auf, hab ein mieses Gefühl, es ist dunkel. Ich schalt mein Handy wieder ein, 12 entgangene Anrufe, drei sms, ich klick auf die erste: “Du Penner, wo bist du? Wir warten auf dich!”. Oh fuuuuuccckk…., die zweite: “Wenn du jetzt nicht kommst, Bruder, hast du auch bei mir verschissen!” Schalt das Handy wieder aus, zieh dir die Decke übern Kopf und bleib daheim, denk ich noch, aber du willst doch wissen was in der dritten steht! Oh nein, ich ahne Böses, ich hoffe aber noch sehr auf was Nettes von dem Mädchen, mit dem ich gestern besoffen in den Blumen am Gärtnerplatz lag und die Sterne zählte, wie war ihr Name noch?! Ach komm schon, ich drück einfach mal drauf: “Weißt du, ich habe mir an meinem Geburtstag nicht mehr gewünscht, als dass du bei mir bist. Und du Arschloch! Musst wieder saufen gehen. Brauchst dich nicht mehr melden, es ist vorbei!” …..Auuuhhhhweehhh…ich schalte lieber wieder das Licht aus und träum von letzter Nacht.

Die Verwandlung
Der Drang nach Party macht mich zum Idioten, aber ich hab’s noch mal bügeln können, hab ein riesen Teddybär mit großen Knopfaugen gekauft. Mädchen stehen auf Knopfaugen, wie mir meine Mutter immer sagte. Danke, Mum! Aber warum verlier ich mich eigentlich immer wieder und handle mir diese Scheisse ein? Ich hatte doch diesen tollen Plan, vernünftiger zu werden…!! Mittwoch Abend, du willst nicht weggehen, du weißt, du hast morgen was vor. “Bleib vernünftig! Ach komm, ein Bier kann ich schon trinken”. Der erste Tropfen Stoff rollt deine Kehle runter, plätschert auf deinen Gaumen, und es ist vorbei. Alle guten Vorsätze, sind jetzt komplett für’n Arsch. Und auf einmal stehst du da; im Club. Das Gefühl ist so stark, der Drink in Hand so lecker. Ein paar Schlucke und schon bist du im Rausch, willst alles, außer heimgehen. Und nun passiert es, du verwandelst dich in das Partymonster. Du willst nur noch feiern und alles was morgen ist, ist scheissegal. Warum kannst du nicht mal vernünftig bleiben, ausgeschlafen, nächsten Tag sprudel-pfirsich-frisch auf den Flohmarkt, in die Natur wandern, das wär’s doch mal! Ist aber nicht. Denn alles was du willst, ist Party, Exzess, Sex und Rock’n'Roll.

Die unbändige Magie 

Eine Art Magie zieht uns an und man kann nichts dagegen tun. Aber wie denn auch? In dem funkelndem Discokugellicht sehen die Mädchen unglaublich aus. Du könntest dich jetzt in jede verlieben. Alles tanzt, bewegt sich, schreit. Du willst betrunken sein, du willst tanzen, dich mit einem Mädchen in die Blumen im Park legen und die Sterne zählen. Und alles Heute! Heute ist deine Nacht, so fühlt sie sich an. Alles pulsiert und jeder Blick gehört dir, du kannst alles machen. Und trotzdem spürst du, das ist nicht alles. Spätestens nächsten Morgen denkst du dir: “Den Abend hätte ich mir sparen können, in diesen scheiss Laden geh ich nie wieder!” Wie oft hat man den Satz schon vor sich her gemurmelt? Und trotzdem, sobald Freitag ist, gehst du sowieso wieder hin. Die Magie packt dich, lockt dich mit Süßem in die Falle. In die oft sinnlose große Scheisse zwischen unglaublichen Gefühlen und Oberflächlichkeit.

Hübsche Gesichter, leere Menschen
Alles schön und emotional, schüttest du dein Herz vor jedem aus. Peinlich? Nee, das ist gut so! Denn, was nervt am meisten, die leeren Gestalten, die nicht echt sind, sich für nichts interessieren. Eine Position zu haben, ist wunderbar, eine Meinung egal wie sie sein mag, auch. Nur keine zu haben, ist echt lame…Du willst mehr, dann greif zu. Zieh sie aus, spiel mit ihnen, kitzel was heraus, saug sie aus! Glaube nicht, du bist der Spießer und

musst nach oben aufschauen. Man denkt sich bei so vielen Menschen: “der muss aber interessant sein, wie der schon ausschaut! Meine Güte ist der Avantgarde!” Scheissdreck, meistens steckt da nichts dahinter, außer Blabla, ich bin so cool, so toll, so anders. Du bist anders, weil du dein Ding machst und dich nicht von leeren Hüllen blenden lässt. Die meisten, die sich zur alternativen Szene zählen, haben auch meistens die angepasstesten Meinungen. Hauptsache die anderen sehen gut aus, in ihrem beschissenen Outfit. Beurteilen dich und nerven, wenn du mehr willst, als Smalltalk. Was, du willst über Politik reden, über das Leid, den Sinn der Menschen? Ach, lass mich in Ruhe und laber jemand anderes voll. Nur mich nicht, ich bin zu toll!

Du bist nicht mehr Du
Warum sind wir auf Party wie ausgetauscht, reissen übertrieben Witze, sind für Andere unangenehm laut und aufdringlich? Die Einen werden mega cool, unnahbare laute Ego-Arschlöcher, andere reden kaum etwas, weil sie denken, sie könnten was verlieren, was Falsches sagen und manche reden gar nichts mehr, weil sie entweder total besoffen sind, labil oder unsicher. Aber warum verstellen wir uns? Treibt uns die Angst, unser wahres Ich wird nicht gemocht? Ist es der Druck unter der Woche der uns zum ausflippen zwingt? Gibt es deswegen für Echtheit und Tiefgründigkeit keinen Platz mehr ? Oder warum unterhalten wir uns stundenlang über Scheisse, den letzten Fick, enge Muschis und große Penisse, die Party vom Wochenende, den Drogenexzess letzte Nacht, den Boy da drüben, den ich so süß finde, den Depp da, der unmöglich ausschaut?


Party kann viel mehr sein
Wer bestimmt eigentlich den Rahmen? Warum kann Party nur Party sein? Warum kann man nicht nach dem Kotzen auf’m Klo über Kant diskutieren? Warum kann man sich nicht einen Joint reinhauen und die geschenkte “Inspiration” nutzen um die Welt ein Stückchen besser zu machen? Nein, wir schmeissen lieber Salami Scheiben an die Decke und warten auf den umschlagbar lustigen Moment, in dem sie wieder runterfallen. Ich bin’s leid mir von den Stressern dauernd anhören zu müssen: “schalt doch mal den Kopf aus, mach Party!” Fick dich in den Arsch, ich mache Party du mieser Penner, nur weil ich nicht den ganzen Abend über verficktes triviales abgefucktes Zeug labbere, bin ich ein Spießer?

Montag ist wieder alles Scheisse
Alle, die Montags früh wieder in die Arbeit müssen, kennen dieses miese Gefühl von Sonntag. Die ersten Gedanken an den Job; was muss ich noch erledigen, was steht an, muss ich mich vorbereiten? “Oh, mein scheiss Chef, meine nervende Kollegin, ich hab keinen Bock!” Viele müssen sich den Launen ihres knechtenden Arbeitgebers unterwerfen und so ist ja auch ganz klar, dass man am Wochenende ausbrechen, seinen Frust und Ärger abfeiern will. Kein Wunder also; unter der Woche spielen wir unsere perfekt einstudierten Rollen, die wir meinen spielen zu müssen und sind nicht bei uns. Dass man dann am Wochenende über seine Person hinausschiesst und übertreibt, ist also verständlich. Und das ausdrucksstarke hervorheben seiner persönlichen Eigenschaften auch.

Du bist Alles
Du bist vielschichtig, alle Menschen sind das. “Du bist nicht nur das Eine, Fee”, habe ich mir von einem guten Freund sagen lassen, als ich vor ein paar Monaten beschloss, in ein bayerisches Bergdorf zu ziehen, um mich in ein kleines, uriges Zimmer einzuschließen und mir ein Jahr lang die Philosophen die ich so sehr bewundere, reinzuziehen. Nachts spazieren und für den Mond, die Sterne weinen. Immer noch ein schöner Gedanke, aber ich muss zugeben, er hatte recht. Als ich aus meinem sicher ausgebauten Konstrukt: was ich bin, ist egal, und lieben brauch ich nur die Götter wieder heraus gedrängt worden war, wieder Kraft sammelte, wurde mir klar, du bist nicht nur das. OK, STOP!!!! Was für ein krasser Softie bin ich denn!!!!! OK, aber was ich euch damit sagen will, ist: DU BIST ALLES! Du bist Rock’n'Roll, du bist ein Romantiker, auch ein Spießer, ein Punk, ein Revoluzzer, der angepasste Arbeiter, ein Künstler, du bist auch Mainstream, ein Idealist, manchmal ein Suffkop, vielleicht auch ein Arschloch, ein einfühlsamer Mensch, du kannst ein Schwein sein, göttergleich kannst du sein, böse und liebend. Nimm es an, sei echt! Es nimmt dir Hass, erfüllt dich mit Liebe, nimmt Angst und lässt dich wachsen.

Und Jetzt?
Früher konnte ich mit jedem Mädchen nach Hause gehen, jetzt nerven mich die lahmen leeren Girls und ich will mehr. Weggehen bringt doch nichts, immer wieder der gleiche geile Müll: stundenlang besoffen tanzen, auf’m Klo kiffen und mitten auf der Tanzfläche rumschieben. Trotzdem hört sich´s viel zu gut an…