Die Meisterin der strukturierten Spannung: Sahra Polosek

Foto: Sahra Polosek

Die Meisterin der strukturierten Spannung: Sahra Polosek

sahrapolosek.de

sahra-polosek-portaet

Ihre Illustrationen sind souverän und von zeitloser Ruhe, die an antike Klassik erinnert. Dabei schafft Sahra Polosek stilistische, thematische und dimensionale Kontraste, die so clever umgesetzt sind, dass sie sich als Spannungsgeber erst auf den zweiten Blick offenbaren. Auch ist die hohe Geschlossenheit ihrer Arbeiten, sie selber sagt auch: ich will eigene kleine Welten erschaffen, trügerisch: Beim Betrachten dieser Welten ist es, als würde man in eine Ameisenfarm blicken, deren hintere Glaswand offen ist. Sie holen einen später wieder ein. Sahra Polosek wurde in Berlin geboren, hat in München Mode- und Kommunikationsdesign studiert und verschiedene Grafikund Illustrationspraktika absolviert und arbeitete drei Jahre als freie Illustratorin für das Neon Magazin. Sie sucht die abwechselnde Herausforderung von kundenorientierten und selbstinitiierten Arbeiten. Bisher gab es vier Ausstellungen, in Berlin und München. Noch bis zum 27.10. sind einige ihrer Arbeiten im Chalet (Berlin) im Rahmen von “I eat you” zu sehen.